Alter Glaubender

Früher sagte man: Die Alten gehen zur Kirche, die Jungen wandern aus ihr aus. Heute heißt es: Je älter die Menschen werden, desto weniger ziehts sie in die Kirche. Wieder so eine tolle Aussage. Wie mans haben möchte, so findet mans heraus. Egal. Glaubende kanns nicht anfechten – und die, die nicht glauben, werden spätestens dann, wenn sie gestorben sind, eines Besseren belehrt werden: http://www.welt.de/wissenschaft/article13154167/Hoehere-Lebenserwartung-laesst-Glauben-schwinden.html Ich will nicht mit Gericht drohen, sondern zum vorausschauenden Staunen einladen. Denn: Dann wird das Staunen groß sein, über das, was man dann „sehen“ wird – aber auch über die eigene Blödheit im vergangenen Leben. Tja, Gott hält jedem Überraschungspakete bereit. 

Wie sagte schon der alte P.:
Wer glaubt, der hat nichts zu verlieren. Wer nicht glaubt, der verliert alles.
Ich würde ergänzen:
Wer nicht glaubt, verliert alles, um mit den Glaubenden das Ganze zu gewinnen.

Kleine Nuancen fördern das Denkvermögen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de