Atheismus

Eine Bekannte sagte: Atheisten sind aus dem Christentum hervorgegangen. Das Christentum ermöglichte Atheismus. Die meisten Atheisten wissen das jedoch nicht und wollen es auch nicht wahrhaben. Was die Moral betrifft: Atheisten seien sowieso nichts anderes als Christen. 😉

Vielleicht passt das dazu, dass auch Atheisten wie Hitchens nicht immer so anti eingestellt sind, wie sie tun: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2011_04_04_Atheist_Hitchens_hofft_auf_Christ_Collins.php 

Der Mensch macht viele Phasen durch. Als Kind denkt er anders als als Jugendlicher, als Erwachsener wieder anders. In seiner großartigen, starken Zeit denkt er wieder anders als in seiner Schwäche und Krankheit; n seinem Zorn auf Gott und dann, wenn er an die verpassten Lebensgelegenheiten denkt, wieder anders als dann, wenn er zur Ruhe gekommen ist. Wir Menschen allesamt sind geistig wandernde Wesen. Vom Unglauben zum Glauben, vom Glauben zum Unglauben und wieder zurück. Es ist schön zu wissen, dass Gott uns wandernde Wesen in seiner Liebe in seinen Händen hält.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de