Glauben in Afrika

Ein sehr interessanter Beitrag zu diesem spannenden und spannungsreichen Thema: http://www.das-parlament.de/2011/10-11/Themenausgabe/33656787.html (gefunden über Kybeline). Und das zeigt auch – was ich neulich im Blog schon mal hatte – die Spannungen in der Elfenbeinküste. Es geht nicht nur um verlorene oder gewonnene Wahlen, es geht um Religionen und Stämme. Und wenn Muslime muslimischer Stämme mehr Kinder bekommen als Christen, dann siegen in wahlen eben Muslime. Darum ist das in Nigeria so schwierig. Sie haben sich darauf geeinigt, ein muslimisches und ein christliches Staatsoberhaupt im Wechsel bzw. miteinander an die Macht zu bringen. Nun wäre ein christliches Staatsoberhaupt an der Reihe.  http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-04/nigeria-wahlen  

Impressum auf www.wolfgangfenske.de