Galileo Galilei

Galileo Galilei und die antikirchliche Propaganda: http://www.welt.de/kultur/history/article12829542/Der-beruehmte-Satz-den-Galilei-nie-sagte.html 

Neue Bewegungen leben immer von Propaganda, von Geschichtsfälschungen, um sich deutlicher von den Vorfahren abzugrenzen. Auch die Aufklärung bildete sich das Bild vom dunklen Mittelalter, um sich selbst als leuchtendes Beispiel der Vernunft darstellen zu können. Dass freilich auch die Vernunft nicht vom Himmel fällt, sondern auf dem Denken der Vorfahren beruht, mag so mancher Vernünftige bis heute nicht kapieren. Es gibt keinen Gott – aber vom Himmel gefallene Vernunft: Ups – auf einmal war sie da. Unerschaffen, ungemischt, ungesondert, ungetrennt…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de