Desinformation

Mit was für Mitteln die Frankfurter Rundschau in den Wahlkampf einzugreifen scheint, ist grotesk. Und die verschieden schattierten Linken ebenso: Haben nichts zu sagen, nur zu verleumden. Ihr Blogleser, die Ihr in Frankfurt wohnt, stimmt das? http://www.pi-news.net/2011/03/unnutzliche-idioten/#more-180843 besteht echt ein Zusammenhang zwischen Linken und Islam? http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=4731 Vom Zweckbündnis ist die Rede. Das kann ich eher verstehen: Den Gegner gemeinsam niederringen, damit man sich dann genüßlich miteinander prügeln kann. Aber das stimmt schon: Das Recht des Individuums kennen beide nicht, Linke und Muslime nicht. Die Mächtigen einer Gruppe haben das Sagen. Und wehe dem Individuum, das sich der Gruppe in den Weg stellt oder aus der Gruppe ausschert. Nationalsozialisten mögen auch keine Individuen – das sei der Vollständigkeitshalber genannt. Wenn sich Menschen gegen die Christenverfolgung in islamischen Ländern wenden, werden sie von Linken als Rechtsradikale eingestuft. Gibt es denn unter den Jusos keinen, der einen Funken Verstand hat? Ja, doch, viele, sie zeigen ihn nur nicht. Warum nicht? Weil sie Angst vor dem Gruppen-Anpassungsdruck haben? http://jusos-frankfurt.de/aktuelles/news/die-rechtspopulistische-hetze-in-frankfurt-nimmt-zu/  Aus diesem Grund werden wahrscheinlich auch Christen von Linken bekämpft: Je frommer sie sind, desto mehr sehen sie angeblich den Islam als Gewaltreligion an – zumindest in den USA: http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news[action]=detail&news[id]=3777 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de