Waffe gezeigt

Oh, oh! Bitte ein hysterisch gezetertes: Oh,oh!

Da hat doch der Retter eines der Überfallenen von Berlin den vier Verbrechern seine Waffe gezeigt und sie damit abgeschreckt! Sucht ihn! Das darf nicht sein, dass Verbrecher abgeschreckt werden! Zivilcourage ja, wenn der helfende Mensch dabei gewaltlos bleibt, sich notfalls gerne zusammenschlagen lässt – aber sowas! Geht nun einmal gar nicht!  http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12582181/Rocker-soll-zweitem-Opfer-bei-Ueberfall-geholfen-haben.html Übrigens fordern Politiker nun mal wieder schnelle und harte Strafen. Gut so! Bis die nächste Politikerin sagt: Ja, aber nicht ganz so schnell – vor allem nicht ganz so hart. Das haben die Verbrecher nun wirklich nicht verdient. Der Mann liegt ja nur im Koma! Kann ja auch sein, dass er selbste Schuld daran ist! Und die Kindheit dieser armen Verbrecherjungen! Und dann noch: Wie sah es früher in ihrem Heimatland aus! Das muss alles berücksichtigt werden. Ich glaube man zwang sie auch Deutsch zu lernen – das sind alles Traumata. Aber wirklich schlimm ist dieser Mann, der eine Waffe hatte. (Am Rande: Illegalen Waffenbesitz halte auch ich für – illegal. Es kommt mir hier nur auf die Gewichtung an: Die Täter werden ganz bewusst aus dem Blickfeld genommen.)

Impressum auf www.wolfgangfenske.de