Kein Grundstück

Das muss man sich mal durchdenken: Die Stadt Köln wollte einem Ehepaar ein Grundstück nicht verkaufen, weil dieses den Grünen angehört. Empörend! Was hat die Partei mit dem Verkauf eines Grundstücks zu tun? Alle Grünen, SPDler, Gewerkschaftler, Linke, Menschenrechtler, usw. usw. protestiert! Warum protestiert ihr nicht? Ach so, weil es sich nicht um ein Grünen-Ehepaar handelte sondern um eines, das Pro-Köln angehört – und die demokratisch Unterbelichteten Funktionäre unter dem Vorsitz eines Grünen gegen den Verkauf war! http://www.pro-nrw.net/?p=4012 Zum Glück waren die Richter wenigstens noch an Recht gebunden. Was für rechtliche unterbelichtete Knalltypen manchmal in den Parteien hausen, ist kaum auszuhalten.

Und hier hausen ideologische Knalltypen in den Medien, die meinen, Andersdenkende einfach so mal im Vorübergehen politisch disqualifizieren zu dürfen: als Nazi, der Menschen in die Gaskammern schickt: http://www.blick.ch/news/schweiz/westschweiz/freysinger-ich-bin-zutiefst-beleidgt-166477  

Diese Unverhältnismäßigkeit, mit der gegen politisch Andersdenkende vorgegangen wird, soll die noch als Demokratie verkauft werden? Ja, freilich: Jeder darf sagen was er denkt – wenn es denn der Meinung dieser Knalltypen entspricht. Eine  Knalltypen-Demokratie. 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de