Reichstagsbrand

Über den Aufklärer des Reichstagsbrands: http://www.welt.de/kultur/history/article11991583/Der-Mann-der-den-Reichstagsbrand-aufklaerte.html, der trotz zahlreicher Widerstände gezeigt hat, dass Marinus van der Lubbe den Reichstag am 27.2.1933 angezündet hat – wobei die Diskussion wohl noch nicht ganz abgeschlossen ist. Damit werden nicht die Nationalsozialisten von der Anklage befreit, sondern der Anarchist bzw. Rätekommunist van der Lubbe, der am 10.1.1934 in Leipzig hingerichtet wurde, wird in seinem Streben ernst genommen: Er wollte vermutlich die Arbeiter zu einem Kampf gegen die Nationalsozialisten antreiben. Hitler und co. nutzten den Brand, um hart gegen Kommunisten vorgehen zu können, so dass vereinzelt noch immer vermutet wird, dass die Nationalsozialisten Lubbe angestiftet hätten. Auch wurden danach Verfassungsartikel außer Kraft gesetzt. Und die deutschen Kommunisten? Sie distanzierten sich von Lubbe mit massiven Anschuldigungen gegen ihn. http://de.wikipedia.org/wiki/Marinus_van_der_Lubbe

Impressum auf www.wolfgangfenske.de