Untergangserotik

Zu diesem Artikel http://www.welt.de/debatte/kommentare/article11526964/Deutschland-ist-wie-ein-traeger-fetter-alter-Hund.html?wtmc=RSS.Debatte.Kommentare schrieb ein Kommentator von Untergangsrhetorik. Nicht, dass mir dieses Wort fremd ist, aber ich las zuerst „Untergangserotik“. An diesem Wort ist doch auch etwas dran: Menschen, denen es gut geht, liebäugeln mit dem Untergang, finden ihn schick. Mitten im Überfluss an Nahrung: sich zu Tode hungern. Mitten im Überfluss an Wohlergehen: dem „Was-wäre-wenn-es-schlimm-wird“ huldigen; mitten im Frieden – sehenden Auges das Chaos herbeiführen; in die Sauberkeit und Ordnung hinein Dreck und Zerstörung werfen…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de