Abhängig von der Türkei

Türkei bietet sich als Drehscheibe europäischer Energie an – da freuen wir uns aber riesig! Denn wir mögen es, uns von Freunden abhängig und erpressbar zu machen: http://www.reconquista-europa.com/showthread.php/53974-Mangott-warnt-vor-Türkei-als-Energiedrehscheibe Apropos Freunde: Man freut sich doch, wenn sie ungebeten ins Haus eindringen: http://www.focus.de/politik/deutschland/datenschutz-tuerkische-hacker-legen-cdu-websites-lahm_aid_563492.html

Und was sagt zu all dem Türkentum – Erdogan? Lest, auch wenn er sehr viel dazu zu sagen hat, lest dieses Pathos, lest seine Größe, die Größe der Türken, lest, wie sie eingreifen können in die Politik Frankreichs, ja Europas, lest die Rede, damit „die Zahl der Ahmeds, Mehmeds, Hasans, der Aysas und Fatmas“ im Europaparlament ansteigt! Erdogan, wir sind stolz auf dich – nein, meine lieben Türken (in Frankreich), ich bin stolz auf euch! — Leute, lest diesen Teil der Rede! Und ihr werdet euch wieder einmal fragen: Warum nur, warum nur fällt der Mensch immer wieder auf die Rhetorik, auf das Pathos von Reden herein? Nach 1945 war man erschrocken, was Rhetorik und Pathos anrichten können und man wollte nicht mehr rhetorisch und pathetisch werden. Nur einer darf es heute noch: Erdogan, Erdogan, Erdogan zieh den Türken nach Europe voran! http://fact-fiction.net/?p=5469#more-5469

Impressum auf www.wolfgangfenske.de