Rahels Grab

Der Buddha darf nicht mehr auf dem Dach bleiben – er muss runter ins Gebäude, weil der muslimische Pöbel es so will (neulich im Blog), die jüdische Stätte, Rahels Grab, soll nicht mehr jüdisch sein, sondern muslimisch – unter dem Segen der UN -wird der Ort zur Moschee erklärt – die Leistung der sich offiziell äußernden Muslime scheint in der Gegenwart in nichts anderem zu bestehen als wie die in der Vergangenheit: Man klittert Geschichte, so viel man kann, um größer in der Weltgeschichte herumzustehen. Und die Leute ohne Rückgrat machen mit.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html