Segen

Ich wünsche Segen Euch, die Ihr Segen empfangt,
dass Ihr ihn weitergeben könnt.
Weil wir ihn von Gott geschenkt bekommen,
können wir ihn nicht horten,
wir dürfen ihn mit vollen Händen ausgeben.
Die uns gegebenen Gaben:
zuhören, beruhigen, ermuntern,
Wege suchen, tatkräftig helfen, sie zu gehen,
in Ängsten, Sorgen und Trauer anwesend sein,
Versagende und Gefallene aufrichten…

Es gibt so viel Möglichkeiten, anderen zum Segen zu werden:

einfach da sein…

P1000773

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html