Hamburger Islam

Hamburg will dem Islam mehr Rechte gewähren http://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article1656093/Hamburg-gewaehrt-dem-Islam-mehr-Rechte.html Geplant sind: Hilfen beim Moscheebau, schulfrei an islamischen Feiertagen, muslimische Gefägnisseelsorger, Erlaubnis, ohne Sarg zu bestatten, der Gebetsruf, der grundsätzlich erlaubt ist, soll im Einvernehmen mit der Bevölkerung eingeführt werden, Visa-Erleichterungen für Imame aus dem Ausland. http://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article1656144/So-soll-der-Vertrag-mit-den-Muslimen-aussehen.html

Mal sehen, wie glücklich die Ureinwohner Hamburgs in – sagen wir fünf bis zehn Jahren – über diese Vereinbarungen sind. Für diese Vereinbarungen  hätten sich beide Seiten bewegt. Das sieht man an den bisher vorgestellten Vereinbarungen, wie sich die muslimische Seite bewegt hat: Sie dürfen mit den Ureinwohnern verhandeln.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de