Religion + Wissenschaft

Soeben gelesen: a) Theologie, Religion und Wissenschaft wollen Verbindlichkeit herstellen. Während Religion + Theologie auf Absolutes zielen, weiß Wissenschaft, dass sie nur Vorläufiges hervorbringt (H. Zinser: Grundfragen der Religionswissenschaft, 2010,32f.). Und b): Religion basiert auf Offenbarung – Wissenschaft auf Erfahrung. Wollen das unter (a) Genannte auch alle Wissenschaftler wahrhaben? Und was ist (b) Offenbarung anderes als Erfahrung? Soweit ich bisher sehe, reduziert er Religion auf aufgenommene Tradition…

Zumindest für den christlichen Glauben lässt sich sagen: Die einmalige Offenbarung Gottes in Jesus Christus wird durch den Glauben des Einzelnen immer wieder neu erfahren. Wir Christen glauben ja nicht an einen Toten – oder an ein Buch – oder an eine machtvolle Gruppe – oder an religiöse Führer – oder an irgendwelche Traditionen und Kulte. Wir glauben an den lebendigen Jesus Christus, der in seinem Geist unseren Geist berührt und in Bewegung setzt. Das heißt: Es handelt sich mit unserem Glauben nicht um den Glauben an eine einmalige Offenbarung, sondern um eine kontinuierliche Erfahrung die mit der einmaligen Offenbarung ihren Anfang nahm.  

Impressum auf www.wolfgangfenske.de