Islam + Relativierer und andere

Jetzt kommen wieder überall die Relativierer aus ihren Ecken und gaukeln den Politikern vor: Ihr müsst ja doch nichts tun, alles in schönster Ordnung: http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/bst/hs.xsl/nachrichten_103249.htm: Deutschland schafft sich nicht ab – und es folgt ein relativierender, alles in Butter, Faktencheck.

Auch hier begegnen uns wieder Polit-Lakaien: Das Politbarometer macht wieder Politik. Als ich das gesehen habe, dachte ich: Ihr macht es aber offensichtlich! Aber da nicht alle das Politbarometer gesehen haben und manche nur mit halbem Ohr hingehört haben sollten: kaum einer mag eine konservative CDU und nur wenige wollen eine Partei der Mitte. Ich meine mich recht zu erinnern, es seien 4% gewesen, die eine Partei rechts von der CDU haben wollen und 19% wollen aber eine Partei der Mitte. (Ich wollte meine Erinnerung auffrischen, habe die Zahlen aber nicht mehr gefunden. Sie werden auf der ZDF-seite nicht mehr genannt, die anderen schon. Warum?) Was Theo Koll ein wenig süffisant kommentierte. Aber hier gibts was: http://www.alles-schwindel.com/zdf-politbarometer-ganz-normale-neue-partei-gesucht/ Kurz: Politbarometer informiert nicht nur: Es macht Politik und manipuliert. So wollen wir das auch alle, alle haben: Wir zahlen Gebühren – damit die Journalisten uns sagen, was wir denken sollen. 

Und dieser Mann, den ich im Blog wegen seiner Standhaftigkeit bewundert habe, der sucht nun, nachdem ihn seine Deutschen Wähler im Stich gelassen haben, Trost bei anderen: http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/26/loveparade-drama-sauerland/loveparade-buergemeister-sauerland-nach-dem-unglueck-fand-ich-zuflucht-und-tros-beim-fastenbrechen-im-ramadan.html Kann eigentlich noch ein Politiker normal bleiben oder fallen sie alle irgendwie aus dem Häuschen…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de