UN-Merkel

Frau BuKain Merkel in New York. Der Rothe Journalist sagte, ihre Rede sei mit Spannung erwartet worden. Kamera zeigt viele leere Sitze und schwenkt auf eine Frau aus dem Sudan(?) und auf drei Männer aus Zwasiland(?). Was sagt sie so Interessantes: Die Länder, die Geld haben wollen, müssen selbst etwas tun. Mit dieser Allerweltsweisheit hat sie sich sicher gehörig in die Nesseln gesetzt: Einmischung in die inneren Angelegenheiten, Frau BuKain! Und nun? Das wars. Wer bekommt nun die Gelder? Diejenigen, die schreien: Geld her!?!

Impressum auf www.wolfgangfenske.de