Buddhas

Lust auf einen Buddha? Einen Medizin-Buddha, einen Schutz-Buddha, einen Erleuchtungsbuddha, einen tanzenden Glücksbuddha mit Beutel, mit erhobenen Armen, oder doch lieber Shiva in vielen Variationen? Manche mögen dann doch lieber Ganesha, den Elefantengott, der ist friedlicher: tanzend, schützend, voller Weisheit. Aber das ist alles nichts für Frauen. Die mögen dann doch lieber Tara, die weibliche Rettergöttin – nein, Lakshmi, die Göttin der Schönheit und des Glücks, des Reichtums – das ist doch die Göttin des Herzens. Wer jedoch lieber Weisheit mag, nehme sich die Göttin Saraswati. Dann soll es Menschen geben, die lieber sexuell-anzügliche „Götter“ lieben: Wie wäre es da mit Lingam, Shivalingam mit Yoni. Viel Spaß bei der Götter und Göttinnenwahl: http://www.fengshui-shopping.de/fengshui_budmetal_Buddhas_Metall.htm – übrigens: Ich würde Lakshmi, stehend groß, einfarbig Messing hell antik empfehlen: Reichtum, Glück und Fruchtbarkeit; 2 Hände halten Lotosblumen und 2 verteilen Gaben. Sie kostet 609 € – wenn die allein schon wegen der Kosten kein Glück bringen sollte… Ob sie aufgrund dieses Preises Reichtum bringt – oder nimmt… hm…

Wie heißt der Spruch? Wenn die Gottheit ihr verlasst, plagen euch die Geister… – oder ähnlich.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de