Lust am Untergang

Selbstzerstörerische Tendenzen des Menschen –http://www.psychology48.com/deu/d/selbstschaedigung/selbstschaedigung.htm –

und von Gruppen: Gewerkschaften, Parteien, Kirchen – durch manchen Linken und manchem Islam – und alle schweigen.

Weimarer Zeit-Zustände lauern vor der Tür: der Kampf der Extremisten. Linke radikalisieren die Rechten, Rechte radikalisieren die Linken. Irgendwann hauen sie sich gegenseitig wieder die Schädel ein. Die Gesellschaft geht den Bach runter, weil jeder von einer der beiden Extremisten-Gruppen gezwungen werden wird, für sie Partei zu ergreifen. Geschichte wiederholt sich nicht. Aber politische Dummheit ist ständig drohend präsent. Wer sehen will, wie so etwas funktioniert, lese mal Josephus: Geschichte des jüdischen Krieges. Die Kräfte, die versuchen, alles zusammenzuhalten, auszugleichen usw., geraten zwischen die Mahlsteine der Extremisten.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de 

Eine Antwort auf „Lust am Untergang“

  1. Zu „selbstzerstörerische Tendenzen“ ein paar Worte des ehemaligen Parteivorsitzenden der SPD.

    15 Februar 1982 sagte Herbert Wehner:
    „Wenn wir uns weiterhin einer Steuerung des Asylproblems versagn, dann werden wir eines Tages von den Wählern, auch unseren eigenen weg-gefegt. Dann werden wir zu Prügelknaben gemacht werden.
    Ich sage euch -wir sind am Ende mitschuldig, wenn faschistische Organisationen aktiv werden.“

    Herr Gabriel, kenne sie diesen Warnruf Ihres großen Vorgängers?

    Das Echolot

Kommentare sind geschlossen.