Menschenverachtung

Wenn wirklich Behinderten Sprenggürtel umgehängt wurden, um im Irak Mordanschläge zu begehen, dann zeigt das einmal mehr die ganze Menschenverachtung dieser Terroristen. Von Terroristen ist freilich auch nicht mehr zu erwarten. Aber es zeigte sich ja schon an der Gewalt gegen Frauen, um sie zu solchen Mordanschlägen zu zwingen, ich hatte das vor Monaten im Blog. Die Terroristen denken wahrscheinlich: Das ist zu einem doppelt guten Zweck: Wir wertvollen Terror-Menschen heben uns für den besonderen Kampf auf und wir schenken den Behinderten damit die 72 Jungfrauen. Das klingt sarkastisch – aber so müssen die Kerle ticken, sonst könnten die das nicht tun. http://www.welt.de/politik/ausland/article8517795/Behinderte-sollen-Selbstmordattentat-veruebt-haben.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de