Grünhosen

Es war einmal eine Gruppe von 10 Menschen. Einer von ihnen hatte immer eine grüne Hose an, die anderen waren alle bunt bekleidet. Alles war fröhlich beieinander, machte viel Schabernack und plauderte intensiv. Der Grünhos fragte einmal die Gruppe: Darf ich meinen Freund mitbringen? Grünhos durfte seinen Freund mitbringen. Und alles ging wie bisher: munter und fröhlich. Grünhoses hatten noch mehr Grünhosenfreunde und so hatte die Gruppe nichts dagegen, wenn sie noch zwei mitbrachten. So waren es dann schon vier Grünhosen. Die vier Grünhosen meinten, dass sie noch mehr Freunde hätten und da sie ja schon einmal welche mitbringen durften, hätte die Gruppe sicherlich nichts dagegen, wenn noch zwei mitgebracht werden dürften. Freunde halten zusammen dachten die Nichtgrünhosen und nickten. Nun waren es sechs Grünhosen. Und diese sechs Grünhosen trennten sich immer mehr von der Gruppe, wollten nicht mehr alles mitmachen, das Scherzen ließ nach, manches durften die anderen dann auch nicht, weil die Grünhosen dagegen waren. Beim nächsten Treffen brachten die Grünhosen einfach noch sechs andere mit. Die Bunthosen wollten Einspruch erheben, aber dann haben die Grünhosen gesagt: Wir stimmen ab. Und als dann die neuen Grünhosen mitabstimmten, waren die Bunthosen in der Minderheit. Sie wurden nun häufig überstimmt: Man durfte nicht mehr alles essen und trinken, man durfte manche Orte nicht besuchen, man durfte keine Musik mehr hören, die man mochte. Die Frauen unter den Bunthosen mussten sich anders kleiden, man gab ihnen nicht mehr die Hand. Irgendwann gefiel den Grünhosen nicht mehr, dass Bunthosen unter ihnen waren. Jede Bunthose musste eine Grünhose anziehen und wenn er dazu nicht bereit war, musste er die Gruppe verlassen – freilich unter Bezahlung einer Abfindung. Manche Bunthosen zogen Grünhosen an, weil sie einen grünhosigen Partner hatten, nicht, weil sie grüne Hosen schöner fanden. Im Gegenteil: sie waren rauher und kratzten. Aber wo die Liebe hinfällt, zieht man eben leidend Grünhosen an. besonders schlimm erging es der Grünhose, die lieber Bunthosen anziehen wollte. Aber das ist eine andere Geschichte.

Und von der Geschichte die Moral: Bunthosen haben nichts zu lachen – sind Grünhosen überall.  

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html  

Eine Antwort auf „Grünhosen“

  1. Das schoene ist nur, dass mehr und mehr Gruenhosen im Gruenhosenland die bunten Hosen moegen und erst bunte Hosen unter den gruenen Hosen tragen und dann ziehen sie die kratzigen Gruenhosen sogar aus! Vielleicht wird sich das bald bis ins Bunthosenland herumsprechen. Denn wenn es weniger Gruenhosen im Gruenhosenland gibt, dann…. 🙂

Kommentare sind geschlossen.