Empörungsmaschinerie

Ich sage nur: Die Linke – Medien – Israel – und schon gehts los. Ich sage nur: Erdogans gern gesehene Lakaien – Hamas wird türkisch – Ahmadinejad wirds nicht gefallen! Der beißt sich jetzt im fernen Teheran in den Hintern: Warum haben wir nicht die Schiffe gechartert? Warum nur, warum? Warum durfte mein großer Busenfreund Erdogan das machen? Jetzt ist er seinem Osmanischen Reich ein wenig näher gekommen. Heul, schluchz, wein – und die Linken hat dieser Fuchs auch eingespannt! Da wird selbst Ahmadinejad trotz seines Neides ein bewunderndes Glimmen in seinen Augen bekommen: Erdogan, wow. Sogar die UN tritt öffentlich… – Mensch, Erdogan, wie hast du das nur gemacht? Und die NATO auch…! Und die Linken, Linken, klagen und jammern zum Herz zerreißen in den Medien: Schnief, die bösen Israelis, wir guten Helden, wollten doch nur Gaza füttern! Schnief. Wir haben nie gedacht – wir wollten nur unsere Pässe zeigen – schnief, und dann kamen die bösen Soldaten – schnief – und sind in die Knüppel gerannt – schnief. Dann haben sie uns mitgenommen, schnief – Erdogan, Erdogan, du bist unser großer Mann! Grins. Die Hamas lässt Sektkorken knallen (man kann sie knallen lassen ohne zu trinken – ich will ja keine Schandtat unterstellen: Hamasführer trinken Alkohol – igitt): Prosit! Wieder ein Sieg gegen Israel errungen, Dank unsres großen Bruders Erdogan und den – schnief – Linken. Übrigens wurde auch die Stimme der Nachrichtensprecherin ganz hart, als sie die Nachricht über die bösen Israelis vorlas. Wenn sie noch ein wenig übt, dann steht sie ihrer Kollegin aus Nordkorea in nichts nach.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de  

2 Antworten auf „Empörungsmaschinerie“

  1. Sie bringen mich auf eine Idee: Ab mit einer kleinen Flotte von Deutschland aus ins Baskenland. Wehe, Spanien kontrolliert sie. Dann gibt es aber Ärger mit der UN und mit der NATO und Frau Merkel wird ihr Unverständnis äußern und Ärger androhen… – und die Deutschen werden in Spanien randalieren…
    Wie absurd sich die Israelgegner aufspielen, wird daran deutlich. Aber es hilft alles nichts: Wir haben es mit Fans des absurden Polit-Theaters zu tun.

  2. Die Israelis haetten es sich leichter machen koennen und die Schiffe in ihrem Hoheitsgewaesser torpedieren koennen… Das waere mehr im Stile ihrer Widersacher. Zum Beispiel: Man stelle sich vor, Israelis haetten einige Lastwagen mit unspezifischen „Hilfsguetern“ nach Armenien in der Tuerkei bringen wollen. Ohne Erlaubnis der tuerkischen Regierung… und lassen es die ganze Welt wissen… Besser nicht vorstellen, koennte zu blutig enden!

Kommentare sind geschlossen.