Bundespräsident

Meine Güte: Die BILD lässt wählen, wen man als Bundespräsident haben möchte. Man glaubt ja gar nicht, wen die dort alles nennen. Sie mögen ja auf ihrem Gebiet Gutes bewirkt haben usw. aber als Bundespräsidenten! Koch, Käßmann, Stoiber, Rüttgers… Wie kann man nur auf solche Namen kommen. Wahrscheinlich schnell in einem Brainstorming hingeschmiert. Wir haben sicher auch Menschen im Land, die zumindest ich in die nähere Wahl stellen würde. Bevor hier mein Brainstorming kommt, lasse ich es lieber. Unabhängig von der Wahl wäre es doch mal schön zu wissen, welche Menschen in unserem Land besonderes Ansehen genießen. Ich denke an Gauck, den ehemaligen Bischof Huber, den Herrn Papier – freilich an die Granden noch älteren Datums H. Schmidt, Habermas, …. – aber auch an die mutige Frau Steinbach… Was macht eigentlich Erwin Teufel? Ich denke aber auch an Christoph Markschies… Damit belasse ich es mal mit meinem Brainstorming.

Was mich sehr ärgern würde: von der Leyen = Bundespräsidentin, Rüttgers = Arbeitsministerium = damit in NRW die große Koalition gebildet werden kann. Das wäre ein politischer Schachzug aber eine Armutserklärung der Politik. Ärgerlich finde ich auch die Stimmen, die nun hingehen und sagen, man könne doch nur Parteipolitiker in das Amt setzen. Alles wird von den Parteien unter die Krallen gerissen. Und dann noch mit dem Argument, weil einer, der nicht eingebunden ist, leichter das Handtuch wirft. Ich kenne da so manchen Politiker, der das Handtuch geworfen hat.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

2 Antworten auf „Bundespräsident“

  1. Dieses unqualifizierte Gieren und Feilschen um vermeintliche Machtpositionen ist eine Schande für unser Land -und ein weiteres Armutszeugnis für die Kanzlerin, der es an Sensus für das, was in dieser kritischen Situation Deutschlands zu tun notwendig ist, offensichtlichh fehlt.
    Das Echolot

Kommentare sind geschlossen.