Menschen

Menschen, die eigen sind, die nicht angepasst mit allen mitlaufen, sind natürlich mit Misstrauen zu beobachten. In der gesamten Menschheitsgeschichte musste der Stamm, der Clan, die Familie zusammenhalten – und wehe, einer ging eigene Wege, dann drohte der Niedergang des Stammes, des Clans, der Familie. Doch diese Menschen haben gleichzeitig in der Menschheitsgeschichte eine wichtige Funktion: Sie bringen sie weiter voran: Freiheit, Individualität, Wissenschaft, Kunst… all das gäbe es ohne sie sicherlich nur in eingeschränktem Maße. Sie sind es wahrscheinlich auch, die Angriffen gegnerischer Stämme usw. leichter ertragen konnten, ihnen ausweichen konnten. Unsere Gesellschaft lebt auch von diesen Menschen – und versucht gleichzeitig, sie so früh wie möglich im Zaum zu halten. Disziplinierungsmaßnahmen, Medikamente usw. Jedes Grashälmchen, das den Kopf zu hoch reckt: ab damit. Ich denke mir manchmal, dass Kinder, die sich mit dem allgemeinen Mitschwimmen schwer tun, anders gehandhabt werden müssten. In ihnen – freilich kann man nicht alle über einen Kamm scheren – schlummern Begabungen, Fähigkeiten, die andere Kinder nicht haben. Ohne solche Menschen wäre – ich spekuliere – die Menschheitsgeschichte nicht so erfolgreich verlaufen. Wie kann man sie von klein auf in ihrer Eigenart so annehmen, dass ihr Chaos für die Gemeinschaft fruchtbar wird? Statt so zu denken, scheint eine andere Intention immer stärker zu werden: Ab mit den Querdenkern in die Psychiatrie. Wir kennen das von kommunistischen Staaten. Aber dieser Gedanke scheint sich auch immer stärker in Hirnen von so genannten Wissenschaftlern zu verankern: http://info.kopp-verlag.de/news/unglaublich-unabhaengige-denker-gelten-der-psychiatrie-jetzt-als-krank.html Damit machen sie das, was wir überall erkennen können: Wehe, da sagt einer Nein, wenn alle Ja sagen, wehe, da sagt einer „Israel“, wenn alle „Hamas“ sagen, wehe, da sagt einer „Jesus Christus“, wenn alle „Ich“ sagen… Wehe, da will einer seine Kinder anders erziehen, selbst beschulen… Es wird immer enger, die Verantwortlichen werden immer unfreier, lassen sich immer stärker in ein Korsett zwängen. Wir auch? 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html