Haare zu Berge

Aus irgendeinem Grund stellen sich mir bei dieser Überschrift: „Der dumme Patzer des Time-Sqare-Attentäters“ – die Haare zu Berge: http://www.welt.de/politik/ausland/article7503192/Der-dumme-Patzer-des-Times-Square-Attentaeters.html

Zum anderen: Was soll denn diese Aussage: Die durch den Straßenterror ermordeten Angestellten einer Bank hätten nicht sterben müssen. „Vor allem: Die drei Angestellten starben, weil sie Angst hatten vor ihrem Arbeitgeber.“ – Diese Aussage ist doch Wahnsinn. Da sind Terroristen, die die Menschen ermorden – und ihre Angst vor dem Arbeitgeber ist schuld? Man fasst sich an den Kopf: Was sich da so ein armseliges Hirn ausdenken kann – warum nur? Um den Straßenterror zu verniedlichen? Oder was soll das? Durch solche kleinen Sätze merkt man, wie verwurmt manche Sichtweise ist. Und das wird auch noch veröffentlicht! Dass sich eine solche Zeitung bzw. ihr online-Dienst nicht zu Schade für so einen Blödsinn ist. http://www.welt.de/politik/ausland/article7505831/Das-traurige-Protokoll-einer-vermeidbaren-Tragoedie.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de