Volkserzieher

Die Gesellschaft wird sich daran gewöhnen müssen – dass ihr eine Minderheit was aufs Auge drückt, was sie gar nicht haben will? http://www.sueddeutsche.de/politik/750/509877/text/ Warum muss man sich an Irrsinn gewöhnen? Ich will mich nicht an etwas gewöhnen, das sich ein paar Leute ausgeheckt haben und das nun allen vorgeworfen wird: Friss oder stirb! Was ist das für eine arrogante Denke. Von mir aus mag eine Muslima Ministerin werden oder was weiß ich was – darum geht es mir nicht: Es geht darum, dass hier ein paar selbsternannte Volkserzieher meinen, sie müssten der tumben Gesellschaft erst einmal ihre Schlauheiten beibringen, sie müssten das Vorhandene umkrempeln, weil sie die gesellschaftspolitische Weisheit mit Löffeln gefressen haben und irgendwelche gesellschaftspolitischen Umwälzungshobbys frönen oder sonstwas.   

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Volkserzieher“

  1. Gibt es eine Antwort auf die Frage:
    W O sind in unserem Land die „Weisen“, die Klugen, die Durchschauer dessen, was hier abgeht? Wo? Wo? Wo?

    Das Echolot findet keine vernünftige Antwort!
    Gibt es keine vernünftige Mehrheit, die die verrückten Zerstörer an ihren Platz weist?

Kommentare sind geschlossen.