Todeskultur

Arzt für Tötung auf Verlangen: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2010_04_27_Lebensschutz.php 

Urnen im Zürichsee entdeckt: http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/polizei-birgt-weitere-urnen-145205 – Folgen von Sterbehilfe? –

Spielereien mit Embryos: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2010_04_23_Klonen.php

Und Tötung von Embryos in Europa: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2010_04_21_Todesursache.php

Eine Kultur des Todes…

Irgendwann wird die Kultur des Todes selbst zum Orkus hinuntergestoßen. Und dann werden alle fragen: Was haben wir denn Böses getan, dass Gott so mit uns umgeht? Sie werden fragend herumirren. Die Antworten werden sie nicht hören, weil sie ihnen nicht gefallen. Die Gesellschaft geht heute schon bankrott, weil abgetrieben wird. Aber manche sehen nichts, sehen vielleicht, aber machen weiter, wie nennt man das? Tanz auf der untergehenden Titanic? Sie öffnen allerorten die Schleusen der Kultur desTodes und wundern sich, dass sie von ihr überschwemmt werden.  

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Todeskultur“

  1. Bemerkung zu „Eine Kultur des Todes“
    „……….Tanz auf der untergehenden Titanic? Sie öffnen allerorten die Schleusen der Kultur des Todes und wundern sich, dass sie von ihr überschwemmt werden.“
    Eine apokalyptische Vision: Während sie überschwemmt werden verfluchen sie Gott und SEINE wunderbare Schöpfung, die sie eben noch lachend misshandelt und vernichtet haben -und werden fortgespült in den höllischen Abgrund……
    Dazu lesenswert Jörg Zink „Die letzten 7 Tage der Erde“.
    Das
    Echolot

Kommentare sind geschlossen.