Ziel erreicht?

Sie haben ihr Ziel erreicht: Bischof Mixa ist Mürbe gemacht, ihr größter Gegner. Nun aber muss noch heftig nachgetreten werden: Weil der Vorwurf besteht, er habe Kopfnüsse oder was weiß ich verteilt, soll ihm der Staat nun das Gehalt streichen. http://www.presseportal.de/pm/6561/1598771/ndr_norddeutscher_rundfunk/rss Und wenn der Staat das Gehalt gestrichen hat, wird doch sicher weiter gefordert: Wie sieht es eigentlich mit seinem Lebensrecht in Deutschland aus? Dieser Gegner muss ausgeschaltet werden und sei es durch Gefängnis oder Ausweisung oder… am besten wie im Mittelalter: ab ins Kloster 😉  – den hassenden Schlaubergern wird schon noch was einfallen. Solange dieser üble Zeitgeist-Feind Mixa noch was sagen kann, solange fühlen sich diese Polit-Ideologen nicht sicher. Man möchte diese Politclowns am liebsten nur schenkelklopfend beobachten, wenn diese Typen nicht so eine Macht hätten, die einen das Grausen lehrt.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de