Brunner

Unsere (?) Justiz – im Namen des Täters(?): http://www.bild.de/BILD/news/2010/04/13/dominik-brunner-urteil/ein-jahr-und-sieben-monate-auf-bewaehrung-fuer-anstifter.html 

Vielleicht hilft dieser Artikel über die Zustaände in Brüssel, einigen Verantwortlichen die Augen zu öffnen: http://www.ftd.de/politik/europa/:eu-metropole-unter-schock-gewalt-in-bruessel-eskaliert/50100297.html – Das kann auch auf uns zukommen, wenn nicht schleunigst manche Weichen umgestellt werden. (gefunden über Kewil)

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Brunner“

  1. Bessere, GUTE Richter braucht das Land.
    FÄHIGE Richter braucht das Land.
    Unser Land braucht keine unguten und unfähigen Richter –
    wie diesen, dem es wohl an Menschenkenntnis mangelt -und an
    Rechts- und Unrechtsbewusstsein.
    BILD schreibt heute zu diesem Fall:

    „Mit seinen Kumpels hatte der polizeibekannte Jugendliche (Diebstahl, Drogen) vier Kinder bedroht und als Wortführer geschrien: „Besorgt es denen richtig!“ Er war nicht mehr dabei, als Sebastian L. (17) und Markus S. (18) wenig später Brunner tottraten, der die Kinder beschützen wollte.

    Dennoch urteilte der Jugendrichter jetzt milde:

    1 JAHR UND 7 MONATE FÜR DEN ANSTIFTER!

    Die Strafe wird zur Bewährung ausgesetzt, wenn der abhängige Christoph seine Drogentherapie die nächsten fünf Monate fortsetzt. Der Richter sprach von einer letzten Chance.

    In einem weißen Transporter wurde Christoph gestern zum Jugendschöffengericht gefahren. Er versteckte sich auf dem Boden, sein Gesicht hatte er mit einem Tuch verhüllt.

    Der Prozess fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Verteidiger Tom Heindl zu BILD: „Mein Mandant hat alle Vorwürfe gestanden. Er zeigte sich tief betroffen..“

    Verbale „Betroffenheit“ heißt die Masche der Unerzogenen.
    Ein verheerender, schändlicher Weg der Justiz.
    Das
    Echolot

Kommentare sind geschlossen.