Wahlrecht

War da nicht neulich mal irgendwo ein Artikel, der von der Möglichkeit in England sprach, seine Wähler-Stimme an Ausländer zu verschenken? Die SPD geht einen anderen Weg: http://www.migazin.de/2010/03/23/spd-will-kommunales-wahlrecht-fur-auslander/ – Da waren die türkischen Gruppen sauer, dass Sarrazin nicht aus der SPD ausgeschlossen wurde – nun will man sich wieder andienern. Kommunale Politik sollte Menschen aus dem Ausland und ihr Wohl immer im Blick haben. Aber ich stelle mir vor, welche Möglichkeiten es gibt, die Stadt zu verändern, wenn sie die Macht dazu haben – freilich klappt das nicht in allen Dörfern und Städten. Aber mancher Ort dürfte ein ganz anderes Gesicht bekommen. Und wie sagte sinngemäß die bekannte Iranerin aus Frankfurt? Wem es nicht passt, der kann ja ausziehen?   

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – Ausweichblog: www.das-und-dies-wf.de