Zornesader

Ich werde richtig zornig, wenn ich in anderen Blogs lesen muss, dass sich ein paar Menschen freuen, wenn Muslime durch Unfälle wie in Timbuktu umkommen. Was steckt da für ein unmenschlicher Geist dahinter! Da beklagt man, dass der Islam unmenschliche Seiten hat – und potenziert das noch mit solch üblem Verhalten. Da sieht man auch, dass die Anonymität, für die ich bin, Menschen auch verrohen kann. Man versucht sich gegenseitig durch Unmenschlichkeiten zu übertrumpfen. Für mich gehören Unmenschlichkeiten, ob sie nun Schariamäßig begründet werden oder Antischariamäßig alle in einen Topf. Die Grenze liegt nicht unbedingt zwischen Nicht-Islam und Islam, sondern zwischen Menschlichkeit und Unmenschlichkeit, zwischen Liebe und Lieblosigkeit, zwischen Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit, zwischen guter Rede und Geschwätz…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de