Kommunisten

Kommunistische Staaten wie Kuba und Kommunisten tun sich schwer mit Menschenrechten: http://www.igfm.de/ . Ebenso Laos und Vietnam: http://www.missio-aachen.de/menschen-kulturen/themen/menschenrechte/downloaduebersicht.asp China sowieso. Von Nordkorea ganz zu schweigen. Gibt es noch irgendwas Kommunistisches? Das Schreckgespenst bis zur Normalisierung Russlands? Venezuelas Chavez, wenn man so will. Und dann gibt es überall versprengte Kommunisten, die wieder Fuß fassen wollen, und finden auch noch Steigbügelhalter in vielen Ländern. Wobei die Steigbügelhalter häufig einfach politisch eher den Naivlingen zuzuordnen sind. 

Mir liegt christliche Soziallehre näher. Ich möchte auf einen der großen Alten hinweisen: Oswald von Nell-Breuning. Das bedeutet übrigens für mich: Das Vorzeichen vor dem sozialen Engagement ist ein anderes als bei den Kommunisten. Anders gesagt: Manches überschneidet sich – manches steht denen diametral entgegen. Und das vergessen manche Christen, die sich von den Linken einfangen lassen.

Nur am Rande: So haben die Linken (die Partei in D) im Bundestag an die Menschen gedacht, die durch das Bombardement getötet wurden. Sie haben sie meines Erachtens für ihr politisches Süppchen missbraucht. Und das ist übel. Und sie haben all der anderen, die durch die Taliban ermordet und verunstaltet wurden, nicht gedacht. Sicher, man muss Schwerpunkte setzen – aber dieser ihr Schwerpunkt ist politisch und nicht menschlich orientiert. Und das ist übel. Sie wollen der Bevölkerung signalisieren: Wie viele von Euch sind wir gegen den Einsatz in Afghanistan. Aber auch zu signalisieren: Wenn wir gehen, dann sieht es mit den Menschenrechten noch schlimmer aus als bisher, mit den Frauen, den Kindern, der Bildung… Das fehlt. Das haben sie nicht gesagt, sonst hätten sie die Stimmung im Land gegen den Einsatz nicht anheizen können. Doch was passiert mit den Menschen? Nicht nur das: Was passiert mit uns, wenn auch Pakistan in die Hände der Taliban fallen? Sind die Linken wirklich so provinziell, dass sie denken: Das ist so weit weg, das wird uns nicht schaden? Fällt Pakistan, dann ist erst recht Krieg. Und dann kommen wir nicht so glimpflich davon.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de