Bewundernswert

Dass Frau Käßmann zurückgetreten ist, ist schon ein Teil von dem, was ich gestern im Blog geschrieben habe: Sie wird arbeiten, um wieder glaubwürdig zu werden. Ich finde, dass dieser Tat sehr großer Respekt gebührt. Ich wünsche ihr für ihre Arbeit weiterhin Gottes Segen. Das ist nicht ironisch gemeint, weil ich sie bei aller Kritik an der Sache im Blog für eine Frau halte, die für höhere Ämter sehr begabt und fähig ist. Ich hoffe, sie kommt wieder. Auch wenn Nichtglaubende das jetzt nicht verstehen werden, sage ich es dennoch: Gott geht manchmal eigenartige Wege mit seinen Kindern – zu ihrem Besten und zu dem der Gemeinde. Sie hat es in ihren Worten gesagt: Du kannst nicht tiefer fallen – als nur in Gottes Hand.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de 

Eine Antwort auf „Bewundernswert“

  1. Großen Respekt hat Frau Käßmann verdient! Dem, was WF heute geschrieben hat, ist im Grunde nichts hinzuzufügen.
    Oder doch? Nur dieses: Die Ratsmitglieder der EKD und viele andere in Land und Kirche dürfen sich ein Beispiel nehmen an dieser Frau, die besser als jene weiß, was es um das ist, was Christen unter Vorbildfunktion, deren Realisierung und Folgewirkung zu verstehen haben.
    Ein „damnatus est“ den Kommentatoren und Kommentatorinnen, die dieser Tage kirchenfeindlich und schadenfroh ihre….. Schreiberhände reiben –
    sagt das
    Echolot

Kommentare sind geschlossen.