Buchbinderunion

Das ist faszinierend: Im 19. Jahrhundert gab es Bestrebungen, die Lutheraner und die Reformierten zu unieren. Während es in Preußen nicht ohne Gewaltmaßnahmen vor sich ging, denen sich manche durch Flucht entzogen haben, hatten die Hessen eine gute Idee: Sie haben den Heidelberger Katechismus der Reformierten mit dem Katechismus Luthers einfach zusammengebunden und den Gläubigen überlassen, welchen sie verwenden wollen. So http://de.wikipedia.org/wiki/Unierte_Kirchen_(evangelisch) So gehts also auch. Dabei sei nicht gesagt, dass die Unterschiede nicht gravierend gewesen wären. Sie waren so gravierend, dass einer der großartigsten Liederdichter der Evangelischen, Paul Gerhardt, sich weigerte, den Versuch des Königs, die Kirchen zu unieren, zu unterschreiben.

Hier ein Lied von Paul Gerhardt: http://www.youtube.com/watch?v=YmoMIOrwZ04&feature=related

Auf der Suche nach einem Paul Gerhardt Lied in youtube bin ich auf Folgendes gestoßen: http://www.youtube.com/watch?v=IisEQLYGcyQ&feature=related. Schön.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de