Falschgeld

Man bekommt einen falschen Fuffziger. Woher weiß man, dass er falsch ist? Man muss ihn sorgfältig prüfen. Es gibt Kriterien, man dreht und wendet ihn, hält ihn gegen das Licht… Aber ein falscher Fuffziger heißt nicht, dass alle Fünfziger falsch sind. Es gibt auch richtige, auch die erkennt man an den Kriterien. Warum sag ich das? In der Bibel steht: Prüfet die Geister… Es gibt auch Christen, die es schwer machen, sie als echt anzusehen. Kriterien stehen im Neuen Testament. Weil es falsche Fuffziger gibt, heißt es lange nicht, dass alle falsch sind. Freilich hinkt das Beispiel ein wenig: Jeder denkt, er sei ein echter. Und darum spielt die Vergebung so eine große Rolle, auch für einen selbst: Vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben denen, die schuldig geworden sind… Aber die Kriterien sollte man schon kennen – nicht um andere beurteilen zu können, sondern um sich selbst ein wenig mit den Augen Gottes ansehen zu können. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de