Krass

Noch ein konvertierter muslimischer Missionar: Das „Kreuz“ auf der Kleidung ist wohl ein kleiner Scherz nicht muslimischer Mächte 😉 : http://www.einladungzumparadies.de/videos/neueste-videos-vortraege/sylvester-1030.html#1030

Witzig der Hinweis auf die bösen Geister bei Germanen und anderen Völkern: Gerade ein Muslim, dessen Religionsgenossen in ihren Staaten nicht wenig Hinweise auf Geisterfrömmigkeit haben und Ängste vor Geistern: Geisterschutzzäune, böser Blick usw. usw. muss das sagen. Ebenso der Koran: Ich sage nur: Sure 114 (Der letzte Satz des Koran heißt: [Ich nehme Zuflucht zu dem Herrn der Menschen…] vor den Dschinn und der Menschen.) Warnung vor Integration… – auch ganz im Sinne des Mohammedschen Korans. Krass meint: Gesellschaft hat sich vor 50 Jahren von Allahs Gesetzen abgewandt und innerhalb von 50 Jahren wurde das ganze Land in Chaos gestürzt. – Was soll das denn heißen? Hatten wir in Deutschland jemals das Gesetz Allahs? Wieso gerade vor 50 Jahren? Meint er vielleicht vor 1945? Nationalsozialistische Gesetze = Gesetze Allahs? Nein, das sagt er nicht. Er sagt vor 50 Jahren, also 1960 – seit wann kommen Muslime eigentlich vermehrt nach Deutschland? Tja, um nicht als parteiisch dargestellt zu werden, weise ich nur auf diese Seite hin: http://www.al-sakina.de/inhalt/artikel/amg/mohagh/mohagh.html#2 Hat der Krass diese Zeit im Blick? Seit Muslime in Deutschland sind, gibts Chaos?

Ich finde diese Darstellung über Frauen, die sich dem Islam zugewendet haben, interessant – und ebenso die Reaktion vieler Leserbriefe. Unbedingt lesenswert: http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Konvertiten;art122,2988426

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de