Nikolaus von Myra ein Türke?

„Aber die Besucher der katholischen Kirchengemeinde St. Theodor in Köln stimmen nicht in den Abgesang auf das Abendland ein, denn sie wissen: Der echte Nikolaus war Türke. Er stammte aus Myra, einem Dorf der Provinz Antalya.“ http://www.zeit.de/2009/51/Pfarrer-Meurer

Da wird deutlich, dass viele keinen blassen Schimmer von Geschichte haben: Nikolaus von Myra, das Vorbild für unseren heutigen Nikolaus, wird als Türke bezeichnet, weil er aus Myra kommt. Ein Blick in wikipedia würde eines Besseren Belehren: http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_von_Myra Die Türken waren da noch ein Volk irgendwo in den asiatischen Steppen. Viel, viel später – ca. 700 Jahre später – haben sie dieses Land annektiert. Ich meine, ich hätte nichts dagegen, wenn Nikolaus ein Türke gewesen wäre. Aber diese Aussage wird eingesetzt, um Menschen zu manipulieren. Und das ist das Übel. Wir Christen haben Kirchenväter aus allen möglichen Gebieten, weil es der Kirche Jesu nicht darauf ankommt, wo einer her kommt, sondern nur darauf, wes Geistes Kind er ist. Aber als Mensch meiner Geschichte und Kultur finde ich diese Manipulationen äußerst ärgerlich.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de