Erdogan

Erdogan müsste verhaftet werden. Er ist ein Feind der türkischen Innenpolitik. Warum? Er meinte, dass das Schweizer Abstimmungsergebnis gegen die Minarette ein Zeichen zunehmender rassistischer und faschistischer Haltung in Europa sei. Wenn dem wirklich so ist, wie sieht es dann erst mit Rassismus und Faschismus in der Türkei aus, wo man eben keine neuen Kirchen bauen darf, wo Christen in Angst leben müssen, Ausbildungsstätten der alten christlichen Gemeinden – die schon da waren, als Türken erst aus den Steppen Asiens herüberkamen – geschlossen werden. Oder ist Erdogan ein Heuchler, der den Splitter im Auge anderer sieht aber den Balken im eigenen Auge nicht? (Das Wort stammt übrigens von Jesus.)

Man hört weitere solcher Stimmen aus der islamischen Welt. Man kann im Grunde nur sarkastisch werden, wenn man das alles liest. http://www.pi-news.net/ Mit was für Dreistigkeit diese „Herrschaften“ daherreden. Allein, um das zu sehen und zu hören, wie arrogant und ignorant sie sind, war das Abstimmungsergebnis wichtig. Es wird hoffentlich noch mehr Menschen die Augen öffnen. Es ist nicht europäischer Faschismus und Rassismus, es ist dieses Geschwätz – und das Handeln der Handlanger dieser „Herrschaften“.

Ja, warum wundert man sich eigentlich, dass auch viele Frauen gegen das Minarett gestimmt haben? Ja, das ist doch eigentlich seltsam, sehr seltsam. Fühlen sie sich denn nicht von der Bereicherung durch den Islam und vieler Vertreter des Islam beglückt? Kopftücher sind doch was Feines; die Frau möchte doch weniger zählen als der stolze Mann; und die täglichen Erfahrungen in bestimmten Teilen unserer Republik, mit den männlichen Vertretern – sind die nicht erhebend?

(Ich habe das Wort „Herrschaft“ bewusst gewählt: Es geht denen nicht um Menschenrechte, sondern um die Herrschaft des Islam. Wer Belege haben möchte, kann sie gerne haben, findet sie zur Zeit freilich auch in den Medien vielfach.)

Am Rande: http://www.kybeline.com/2009/11/30/wieder-europaische-touristen-entfuhrt/#more-9082

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

2 Antworten auf „Erdogan“

  1. <p>Vielen Dank für die Belehrung. Aber über das, was Rassismus ist, habe ich mich schon genug geäußert. In dieser Hinsicht scheinen Sie eine andere Meinung zu haben als ich. Ich sehe weder bei Kybeline noch bei den pi-Artikeln Rassismus (wobei ich pi nicht für manche Kommentare verantwortlich mache). Ich sehe meine Blog-Leser als selbstständige Menschen an, die sich ihr eigenes Bild machen können, ihre eigene Meinung bilden können und Unmenschlichkeiten jeglicher Art als solche erkennen und ablehnen. Ihre Seite habe ich schon „ernsthaft“ betrachtet. <br />
    Gruß Wolfgang Fenske</p>

  2. Wie unglaublich geblendet muss man den sein um die Türken wegen Rassismus anzuklagen (nicht zu unrecht) aber im gleichen Artikel Werbung für rassistische Hetzblogs wie Kybeline oder pi-news zu machen?
    Haben Sie jemals etwas davon gelesen oder blenden Sie gezielt aus?

    Ich empfehle Ihnen einen ernsthaften Blick auf http://politblogger.net/ zu werfen. Die Schandtaten der Autoren und vor allem der faschistoiden Kommentatoren die durch diese angezogen werden sprechen für sich.

Kommentare sind geschlossen.