Stinkig 2

Gestern schrieb ich unter dieser Überschrift meinen Beitrag zur Abstimmung gegen den Minarett-Bau. Hier findet Ihr weitere Belege dafür: http://www.pi-news.net/2009/11/internationale-presseschau-zum-minarettverbot/ – alle Kanne wird von den lieben Unterlegenen geschossen. Da sieht man deutlichst, wie neutral die Medien sind. Neutralität ist nicht Mediensache – sie wollen erziehen, Menschen in ihrem Sinne erziehen, Gesellschaft in ihrem Sinne prägen. Und ich glaubte lange Zeit dem Motto von der Unabhängigkeit und Freiheit – und der Neutralität der Presse.   Weitere Stimmen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article5374452/Minarett-Verbot-loest-Diskussion-in-Deutschland-aus.html Der Herausgeber der Vatikanzeitung soll meinen, dass politischer Extremismus mit Angst operiere. Soweit ich gelesen habe, operierten auch die Gegner der Minarett-Initiative mit Angst: Wehe, ihr stimmt dafür, dann gibt es muslimische Aufstände gegen die Schweiz, Geldabflüsse usw. Aber wie sagte Kleber im Heute-Journal, nachdem er den Protest von Türken und anderen gegen den Ausgang der Abstimmung genannt hatte: Sie erlauben es nicht, eine Kirchen zu bauen – da weiß man dann den Protest richtig einzuordnen.

Auch Bild-Online lässt abstimmen. Die Fragen sind dämlich (Minarette gehören nicht in das Bild eines europäischen Landes – wen geht es dabei schon um ästhetische Gründe?) Hier stimmen von 38.151 Abstimmenden 83% gegen den Bau und 17% für den Bau. (1.12. 6:05 Uhr) http://www.bild.de/BILD/politik/2009/11/29/schweiz-volksabstimmung/gegen-minarette-moschee-tuerme-wie-islamfeindlich-sind-die-schweizer.html Es herrscht Angst unter den Herrschaften, dass die Menschen immer stärker das sagen, was sie denken, und nicht das, was sie denken sollen.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de