Gebets-jihad

Wie sagt Bundespopel so treffend zu dem Artikel in pi, in dem von der Besetzung von Straßen durch betende Muslime in Paris berichtet wird: „Man mache es wie ich. Dem Gebets-Jihad setze ich das christliche Weihnachten entgegen. Fröhliche, weiße Weihnacht!“  http://www.pi-news.net/2009/11/paris-beschlagnahmte-zone-breitet-sich-aus/#more-101074 . Man kann nicht im Frieden leben, wenn der böse Nachbar es nicht will… In Frankreich geht es hoch her: die bösen Nachbarn wollen eben nicht: http://quadraturacirculi.de/2009/11/22/ethnische-unruhen-in-frankreich-es-gibt-kein-zurueck-mehr/

Nachrichten von den Verbrechen einzelner Gäste – vor allem an Frauen, von denen auch auf pi berichtet wird. – Ein Beispiel für einen Schand-Mord, der von so manchem muslimischen Menschen für ein Ehren-Mord gehalten wird: http://www.kybeline.com/2009/11/18/nur-ein-neues-ehrenmord-aus-dem-islamischen-grosbritannien/#more-8746. (Werden all diese Fälle eigentlich irgendwo gesammelt?) Und wie Gesetze ausgehebelt werden, wie Gesetze auf die Gäste weniger streng angewendet werden… – all das findet man Gestern auf der genannten pi-Seite. Und wer wieder was zum Gruseln haben will: http://www.akte-islam.de/3.html

Und das Morden auf den Philippinen durch ebensolche Mordbuben: http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/philippinen-weitere-tote-nach-blutigem-massaker-entdeckt_aid_456927.html. Weltweit Furore…

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de