UN-Hungergipfel

Sind nur finanzielle Zusagen der Industrieländer ein Erfolg? Ich denke, dass diese Sicht doch arg vernebelt ist. Wenn der Papst zum Beispiel darauf dringt, dass Grundnahrungsmittel dem Börsenhandel entzogen werden sollte – wenn das umgesetzt würde, dann wäre das doch wahrscheinlich ein größerer Erfolg als ein paar Millionen in korrupte Staaten zu pumpen. http://www.focus.de/politik/ausland/un-hungergipfel-gesamtnote-mangelhaft_aid_455426.html Aber wahrscheinlich wird der Giüpfel deswegen von denen als Misserfolg gekennzeichnet, weil die „Gehaltserhöhung“ der Potentaten und ihrer Helfershelfer ausgeblieben ist. Nur um ein Missverständnis zu vermeiden: Ich bin nicht gegen Hilfen in diesen Ländern – wenn sie denn mit vertrauensvollen Partnern zusammenarbeiten, die im Kleinen wirklich was auf die Beine stellen, mit Hilfe der Menschen vor Ort. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de