Atheismus

Liebe atheistischen Freunde, ich denke, ihr müsst damit leben, dass es Religionen nun einmal gibt – und wahrscheinlich immer geben wird. Wenn die Religionen für alles Böse verantwortlich sind, wie erklärt ihr euch so manchen Religionen hassenden Leserbrief, so manches falsche Zeugnis gegen Religionen, so manche Lieblosigkeit und Demütigung von Religionen in atheistischen Werken? Die menschheitsfördernden Beiträge der christlichen Religion wird geflissentlich, mit mehr oder weniger deutlichen ideologischen Scheuklappen  weginterpretiert…

Könnten wir uns vielleicht darauf einigen, dass der Mensch selbst der Grund allen Übels ist? Dass manche Religionen und Ideologien dieses Übel verstärken können – andere sie aber auch schwächen können – kann das ebenso Konsens sein? Ob nun mit Religion im Hintergrund oder ohne: Wir sollten gemeinsam versuchen, dazu beizutragen, dass die Menschen sich gegenseitig weniger piesacken. Üble Typen und Giftspritzen gibt es unter Religiösen wie Nichtreligiösen genug – fröhliche Menschen aller Länder vereinigt Euch, ob mit oder ohne Religion.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de