31.10.

Reformationstag. Luther ist eine Wucht. Nichts für Leisedenker.

Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemand untertan.
Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und Jedermann untertan.

Ein Christenmensch lebt nicht sich selbst, sondern in Christus und in seinem Nächsten:
in Christus durch den Glauben, im Nächsten durch die Liebe.

So beginnt und endet seine Freiheitsschrift: Von der Freiheit eines Christenmenschen (1520) Was folgt daraus? Entscheidungsfreiheit aus dem Glauben – und nicht die Unterordnung unter Menschen. Der Text ist hier zu lesen: http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=1712&kapitel=8&cHash=76da4e3aa2vdfec#gb_found

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de