Obama+Israel

Und unser aller Friedensnobelpreisträger lässt mal wieder den Zorn hochsteigen, wenn die Nachricht wirklich stimmt, dass Obama vor Palästinensern folgendes gesagt haben soll: http://www.wnd.com/index.php?fa=PAGE.view&pageId=112998 – man muss sehr vorsichtig sein, weil Obama die Menschen polarisiert und darum so manches Gerücht in Umlauf ist. Dieses Aussage kommt von jemandem, der ihn vielleicht für seine Sache vereinnahmen möchte. Ist diese Aussage für ihn denkbar?

Obama und seine Berater – besonders eine, die unter anderem Mao zum Vorbild hat: http://www.steinhoefel.de/blog/2009/10/maoistin-im-weisen-haus.html (beides gefunden über pi). Ein Vorbild? Nein. Wer kann solche Mörder – auch wenn sie aus ideologischen Gründen morden – zum Vorbild haben? 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de