Alles

Sie wollen alles (Blog vom 17.10.): http://www.pi-news.net/2009/10/britische-muslime-fordern-tod-von-geert-wilders/#more-92502 sie fordern nicht allein den Tod von Wilders, sie fordern auch den Tod der Demokratie. Scharia soll übrigens heißen: Zur Tränke führen. Dieses Bitterwasser mag nicht jedermann und erst recht nicht jede Frau trinken, sie wissen dann, was auf sie zukommt. Was? Schaut euch Saudi Arabien an, Pakistan, Iran, Irak, Algerien, Afghanistan, Sudan, Somalia, Ägypten… Sie führen alle zu dieser Tränke.

Nachtrag: Wie neulich berichtet, erscholl auf einmal vom Minarett der Schreckensruf. Es wurden wohl keine Kompromisse geschlossen: die Lautsprecher mussten abgebaut werden: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2009_10_16_Lautsprecher_Minarett_Rheinfelden.php?navid=1

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de 

Eine Antwort auf „Alles“

  1. Hyde Park Corner in London. Ein schwarzer Islamist, schwarz gewandet. Schwarze „Sonnenschutzbrille“. Umgeben von 5 Body-Guards -in gleichem Outfit:
    Permanente Beschimpfung des Königshauses und der herrschenden „Clique“, Verfluchung der Demokratie und westlicher Kultur -„Tod den Ungläubigen!“
    Einige Zuhörer. Einer von diesen: „You are a Nazi!“ Bewegung unter den Guards, deren einer sich dicht an die Seite des Zwischenrufers drängt. Situation unheimlich und bedrohlich…..
    So geschehen vor wenigen Jahren.
    Heute -Attacken und Todesdrohungen gegen Geert Wilders in London unter den Augen von Polizei und Parlamentariern……
    Abbild einer morbiden Demokratie. Folge nicht mehr vorhandener Abwehrbereitschaft angesichts tötlicher Bedrohung. Feigheit statt Wehrhaftigkeit. Zittern und Zagen statt den Kampf gegen die aufzunehmen, die den Strangulationsstrick enger und enger ziehen…..
    So nicht anders als in Deutschland. Hier allerdings blasiertes Gehabe seitens derer, die noch an den Schalthebeln der Politik sitzen.
    Wer sagt diesen Leuten -wie zum Beispiel Herrn Schäuble,
    dass es Zeit ist, abzutreten?
    Hoffen wir auf den klaren Geist der FDP und der Unionspolitiker, die nunmehr vom „Koalitionspartner“ SPD
    befreit, auch im eigenen Laden aufräumen können -und müssen!
    Frau Bundeskanzlerin: Trennen Sie sich von Ministern, die nicht mehr in der Lage sind, die Realitäten der Zeit zu erkennen und, statt das Wohl der Menschen zu suchen, eigenen träumerischen Wahnvorstellungen nachjagen, und damit Einigkeit und Recht und Freiheit des deutsche Volkes aufs Spiel setzen.
    Wie lange schalten die Verantwortlichen in der Politik auf „Durchzug“ angesichts der sich rasant vermehrenden Stimmen aus dem Volk, das sich gegen die ideologische Diktatur der Politischen Korrektheit mehr und mehr zu wehren anschickt.
    Das Echolot

Kommentare sind geschlossen.