Märchen

Für Ahmadinejad ist der Holocaust, die Ermordung von Juden während der Nazi-Diktatur, ein Märchen. Nun, darf man das im doppelten Sinn verstehen?

Ein Märchen scheint für ihn auch die Verfolgung der Opposition zu sein. Keiner redet mehr darüber, dass im Iran Menschen geschunden werden, Menschen, die gegen diesen riesen Zwerg auf die Straße gegangen waren. Die Menschen aller Länder, die für Menschenrechte, Demokratie, Freiheit eintreten, sind immer auf sich allein gestellt. Immer. Ihnen kann keiner helfen, ihnen wird keiner helfen. Und A.s Anhänger hier im Land können auch die Finger von den Tasten lassen. Haben sie doch ihr Bestes gegeben, um diesen Wolf als Lamm erscheinen zu lassen: ihr Gewissen. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de+++ www.thema-wolfgangfenske.de