Psalm 146

Ich habe den Psalm 146 nie richtig verstanden: Wie kann man sagen: Gott verschafft Recht den Unterdrückten, gibt Brot Hungernden, befreit Gefangene… ? Gott wirkt das? Wie kann man das sagen – es widerspricht doch dem Augenschein? Pauschal gesagt ja – aber Glaubende empfinden Gottes Hilfe und empfangen täglich Gottes Hilfe… Und von hier aus kann man den Psalm vielleicht ein wenig besser verstehen: Wer zu Gott gehört, will Gottes Arm sein und wenn Gott das wirkt – will der Mensch, der zu Gott gehört, das auch. Was will er?

Unterdrückten Recht verschaffen / Hungernden Brot geben / Gefangene befreien / Blinden ein Auge sein / Gebeugte aufrichten / Fremde beschützen / Waisen und Witwen zu ihrem Recht verhelfen / Gerechte lieben – die Schritte der Ungerechten irreleiten?

Es bleibt Weiteres nachzudenken…

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de