Integration

Ich habe bei Kybeline folgenden Artikel entdeckt: http://www.kybeline.com/2009/08/16/grune-integrationsvorstellungen/#more-6609. Im Focus, so Kybeline, sollen nur 3% der Grünen der folgenden Frage: „Sollen Zuwanderer hier genauso leben können wie in ihrer Heimat“ zugestimmt haben. Kybeline wundert sich. Nun, wenn die Grünenanhänger die Frage so verstanden haben, wie wir sie hier vorfinden, kann ich die 3% gut verstehen: Sind die doch dagegen, dass die Zugereisten mit Eseln durch die Dörfer und Städte ziehen, in Häusern leben, die flach gebaut sind, damit die Ziegen und Hühner besser aufgehoben sind, die Wäscheleinen über Smogstraßen hängen; Schulunterricht, der in fensterlosen grob gemauerten Zimmern stattfinden muss – ohne Bücher und Hefte… Etwas Komfort wollen die Grünenanhänger den Zugereisten doch gönnen. Ich muss gestehen, ich habe diese Welt der Zugereisten überwiegend sehr romantisch gezeichnet – da kann man dann die Antwort der Grünen doch nicht mehr verstehen: Sie gönnen ihnen diese ihre heimatliche Romantik nicht?

Übrigens: Danke, Kybeline für den Hinweis auf folgenden Artikel: http://www.kybeline.com/2009/08/16/the-brussels-journal-uber-deutschland/#more-6603

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de+++ www.thema-wolfgangfenske.de