Christenheit 1

Bevor Konstantin der Große Anfang des 4. Jahrhunderts dem Christentum politisch Ansehen verschaffte, bestand es aus den unterschiedlichsten „Christentümern“: Es gab zwar den einen oder anderen, der sich als oberster Bruder unter Brüder ansah, doch es gab keine Instanz, die dessen Anspruch auch durchsetzte. Die junge Christenheit war sehr innovativ: Sie beeinfluste viele unterschiedlichste Traditionen und wurde von diesen beeinflusst: von der Philosophie bis hin zur Magie. Die eigenartigsten Weltbilder wurden mit ihr – bzw. besser: mit dem Namen Jesus Christus – vermischt, sind aus ihr hervorgegangen: Manichäismus, Gnostizismus, Apokalyptische Erwartungen… – in den unterschiedlichsten Ausprägungen. Jeder, der den Glauben an Jesus Christus angenommen hatte, konnte ihn so weitergeben, wie er sich ihn gebildet hatte. Es war ein Patchwork-Christentum. Jeder konnte eine Gemeinde hinter sich scharen oder eine Gruppe von Bewunderern und Neidern. Diese Vielfalt brachte nicht nur theologische Scharlatane hervor, sondern auch ethische. Viele Christen versuchten diese Vielfalt einzuschränken: Der christliche Kanon bildete sich heraus (die Sammlung neutestamentlicher Schriften), der im Lauf der Zeit als Maßstab angesehen wurde; Hierarchien entwickelten sich, die zwischen richtigem und falschem Glauben zu unterscheiden suchten; liturgische Formen des Gottesdienstes setzten sich durch; es gab Versammlungen bestimmter Leiter, die miteinander den richtigen Weg suchten. Dass das nicht immer reibungslos zuging, kann man sich denken – vor allem auch dann, wenn man weiß, dass viele dieser Menschen an ihrem Platz so manche massive Auseinandersetzung zu bestehen hatten – und da konnte man als selbstbewusster und selbstständiger Mensch auch „unter Brüdern“ nicht gut zurückstecken. Es gab gegenseitige Verletzungen, Verleumdungen – aber dennoch entwickelte sich ein Schmuckstück, das viele andere Edelsteine in sich eingeschlossen hat, dabei andere Steine ausgeschlossen hat. (Fortsetzung folgt.)

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de