Schrumpfung

Nachdem die schottischen Schafe geschrumpft sind und aus der Wolle nur noch Säuglingsjäckchen gestrickt werden können, schrumpfen auch alle Fische: http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article4159673/Klimawandel-laesst-Fische-drastisch-schrumpfen.html Mit Überfischung hat das ganze nichts zu tun – nein, gar nicht! Wirklich nicht. Böse ist nur der Klimawandel. Wachsen Menschen eigentlich noch oder schrumpfen die auch? Bald ist alles zurückgeschrumpft und befindet sich wieder zerlegt in einer vulkanischen Ursuppe. Dann suchen sich die Eiweiße neu, wachsen wieder – oh, Wunder – Wunder darum, weil es in der Ursuppe doch sehr heiß ist! Also sie wachsen wieder – und dann gehts von vorne los! Klimaerkältung – Fischchen bilden sich – wachsen – krabbeln an Land – bald werden aus den Fischchen oder anderen Viecherchen Menschen – die werden zu groß – machen die Erde warm – und wieder gehts ab in die Ursuppe. Das nennt man dann streckenweise “Rückgängige oder Schrumpf-Evolution” …

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Schrumpfung“

  1. Wenn doch bloss die einfachste Erklaerung beachtet werden wuerde! Nach der Sintflut kam die Eiszeit, weil alles aus dem Lot war, seitdem erwaermt sich die Erde wieder. Einfach, logisch. Vielleicht zu unkompliziert?

Kommentare sind geschlossen.