Provokation

Ein Artikel von Vera Lengsfeld. Sie beschreibt die Situation in einer Antifa-Demo. Es wurden Schilder hochgehalten: Keine Gewalt! – Und es kam gegen dieses Grüppchen zur körperlichen und verbalen Gewalt. http://www.freiewelt.net/blog-569/opfer-eines-neonazi-%DCberfalls-von-der-antifa-bespuckt.html Das ist nicht erstaunlich – schrieb ich doch schon häufiger im Blog, dass Antifa-Menschen meinen, mit faschistischen Methoden gegen Faschismus sein zu müssen. Doch worauf es mir hier ankommt, ist der Brief des Lesers Alerta, der zeigt, dass dieser Mensch im Grunde von Demokratie überhaupt keinen blassen Schimmer hat: „Tja liebe Vera, wer für die junge Freiheit schreibt, wer gemeinsam mit seinen Parteikollegen gegen die Moschee in Pankow wettert und somit selbst Brandanschläge mitzuverantworten hat, der hat auf solch einer Demo nix, aber auch gar nix zu suchen- sie als ehemalige Bürgerrechtsaktivistin arbeiten doch mitlerweile, genauso wie ihr Vater damals,gegen die Rechte der Menschen innerhalb und ausserhalb der BRD…“. Wahrscheinlich ist der Leserbriefschreiber „egal“ ähnlich wie Alerta zu verstehen. Ist ja auch egal…

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de